Registrieren    Anmelden    Forum    FAQ

Foren-Übersicht » NEWSFLASH » Neuigkeiten aus dem Bereich der Kryptozoologie!




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Freitag, 01. Juli 2011, 16:46:52 
Offline
Webmaster
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 24. April 2009, 02:22:55
Beiträge: 455
Wenn ich in den letzten Wochen so durch das Internet streife, dann fällt mir immer wieder eine Meldung ins Auge, die ich nun bereits seit längerer Zeit beobachte und die ich für recht interessant halte. Deswegen möchte ich euch daran teilhaben lassen und würde hierzu gerne eure persönlichen Meinungen hören. Interessant finde ich diesen Artikel auch, da ich im Jahre 1999 bei einem Urlaub in Kanada selber Zeuge einer ähnlichen Sichtung geworden bin, als ich mit zwei Freunden und einem kleinen Motorboot unterwegs war. Fotos hierzu existieren dazu auch noch, leider habe ich zu den beiden Personen, mit denen ich damals unterwegs war heute so gut wie keinen Kontakt mehr. Aber, vielleicht schaffe ich es ja noch, die beiden noch einmal ausfindig zu machen, so das man unseren Usern diese Fotos hier präsentieren könnte.

Aber macht euch selber ein Bild dazu und entscheidet was ihr davon haltet:



Zitat:
Nushagak Bay/ USA - Bei "Cadborosaurus willsi" handelt es sich um ein angeblich vor der nordamerikanischen Pazifikküste vorkommendes Seeungeheuer, das im Volksmund auch als "Caddy" und von den lokalen Indianern schon seit Jahrhunderten als "Hiachuckaluck" bezeichnet wird. Neuere Aufnahmen, die sogar eine ganze Herde der mysteriösen Wesen zeigen sollen, wurde vom US-Sender "Discovery Channel" gekauft und sollten eigentlich schon vergangenen Monat im Rahmen einer TV-Dokumentation erstmals gezeigt werden. Bis heute hält der Sender die Aufnahmen noch zurück, von welchen ausgewählte Kryptozoologen, die das Material vorab begutachten konnten, sicher sind, dass sie keine bislang bekannte Tierart zeigen. Eine Initiative bemüht sich nun darum, den Sender zur baldigen Veröffentlichung der Aufnahmen zu bewegen.

Bei "Caddy" soll es sich um ein weit mehr als drei Meter langes, schlangenähnliches Wesen mit buckeligem Körper, einem pferdeähnlichen Kopf, seitlichen Vorderflossen, einem langen Hals und einen mit Stacheln bewehrten Schwanzende handeln, das sich auffallend schnell durchs Wasser bewegen soll. Da ähnliche Attribute auch Seeungeheuern zugeschrieben werden, die in verschiedenen kanadischen Seen beheimatet sein sollen (Ogopogo, Manipogo und Igopogo), vermuten einige Kryptozoologen, dass es sich bei den Wesen um Exemplare einer bislang unbekannten, vermeintlich Jahrmillionen überdauerten Tierart handeln könnte.

Der Kryptozoologe John Kirk konnte die Aufnahmen bereits begutachten und erläutert hierzu auf "Cryptomundo.com": "Ich habe die Aufnahmen im Mai 2009 gesehen und mehr als drei Stunden lang ausführlich betrachtet und untersucht. Ich kann mit Bestimmtheit sagen, dass das, was auf den Aufnahmen zu sehen ist, kein bekanntes Tier ist."

Gemacht wurden die Aufnahmen, so de weiteren Information der an der Untersuchung des Film beteiligten Kryptozoologen, von einem Bootskapitän in den Gewässern vor der Nushagak Bay in Alaska, als sich dieser gemeinsam mit seinen zwei Söhnen auf Fischfang befand. "Plötzlich wurden sie auf eine Herde mehrerer Tiere von dunkler Färbung im Wasser vor sich aufmerksam, deren Buckel aus dem Wasser ragten und die von einer Schule Belugawale gejagt zu werden schienen. Auch die Fischer waren über diesen Anblick sehr erstaunt, da auch sie - trotz jahrelanger Berufserfahrung - noch nie solche Tiere zu Gesicht bekommen hatten. Einem der Söhne gelang es dann, das Spektakel mit einer Videokamera zu filmen."

Auf den Aufnahmen soll sogar zu sehen sein, wie ein ausgewachsenes Exemplar der unbekannten Tierart ein Jungtier vor den Angriffen der Beluga zu schützen versucht. "Über weite Strecken des Films sind die Buckel der Tiere immer wieder deutlich zu sehen. Dann blickt ein Tier sogar direkt in Richtung Kamera und ich war erstaunt, als ich bemerkte, wie sehr dieses dem Kopf jenes Kadavers gleicht, der 1937 bei Narden Harbour an Land gespült worden war."

Damals wurde im Innern des Magens eines harpunierten Pottwals ein Kadaver entdeckt, der später von dem Ozeanographieprofessor Dr. Paul H. Le-Blond als Überreste eines "Cadborosaurus willsi" interpretiert wurde. Gemeinsam mit dem Zoologen Eduard L. Bousfield hatte Le-Blond dem Wesen diesen wissenschaftlichen Namen gegeben. Zum einen bezieht dieser sich auf die Cadboro Bay bei Victoria in der kanadischen Provinz British Columbia, als einem häufigen Sichtungsort der Tiere, und zum anderen auf den Redakteur der "Victoria Daily Times" Archie Wills, der 1933 seine Begegnung mit dem Wesen eindrücklich beschrieben hatte.

Ursprünglich angekündigt war die Veröffentlichung der Aufnahmen im Rahmen der Sonderreihe "Hillstranded" der Doku-Serie "Deadliest Catch", zu der auch Le-Blond interviewt wurde. Die Sendung wurde ursprünglich für März, später dann für April 2011 angekündigt. Während auch dieser Termin verstrich und bislang von Seiten des Senders gegenüber Forschern und Interessierten noch kein neues Datum mitgeteilt wurde, hat die Kryptozoologie-Internetseite "Cryptomundo.com" ihre Leser dazu aufgerufen, durch zahlreiche Anrufe, Briefe und E-Mails die Verantwortlichen des "Discovery Channel" dazu aufzufordern, die Aufnahmen endlich zu senden. Doch selbst eine direkte Nachfrage des Kameramanns der Aufnahmen konnte bislang keine konkrete Bestätigung eines neuen Sendetermins erwirken. Lediglich, dass es im kommenden Juni soweit sein könnte, ließ man durchblicken.

Laut den Angaben von John Kirk hatte auch der Dr. Le-Blond selbst die Möglichkeit, die Filmaufnahmen in Augenschein zu nehmen. In einer E-Mailkorrespondenz mit Kirk bestätigte er dessen Einschätzung, dass es sich um Cadbrorosaurus-Exemplare handelt und die erstaunliche Ähnlichkeit zum Kadaver von 1937. "Sollte es sich bei diesen Tieren um Wale, Elche, Otter oder irgend eine andere bekannte Tierart handeln, dann muss es eine Untergruppe dieser Tiere sein, wie sie bislang noch gänzlich unbekannt ist", schließt Kirk seinen Kurzbericht über das Video.


Eine neue Meldung hierzu besagt, das das genannte Video, am 19. Juli in den USA je nach Zeitzone gegen 22 Uhr gezeigt werden soll. Man darf also gespannt sein, ob sich die spektakulären Versprechungen, die natürlich sensationell für die kryptozoologische Welt wäre hier behaupten, oder ob es wieder einmal wie so oft nur viel Rauch um nichts ist.

Hier die besagte Meldung zum Thema:


Zitat:
Die Sendung "Alaskan Monster Hunt" ist ein Ableger der Reality-Doku-Reihe "Deadliest Catch" rund um die beiden raubeinigen Krabbenfischer Jonathan und Andy Hillstrand und wird - laut "TVguide.com" - am Dienstag den 19. Juli um 22:00 Uhr ausgestrahlt (welcher US-Zeitzone diese Angabe zugerechnet wird, war bis Redaktionsschuss dieser Meldung noch nicht bekannt).

Die Cadborosaurus-Aufnahmen selbst entstanden jedoch nicht in Verbindung mit der Doku-Reihe, sondern wurden dem Sender von den eigentliche Zeugen zugespielt und dienen dem Format lediglich als Aufhänger für die nicht wirklich wissenschaftlichen und gewöhnungsbedürftigen Jagd der Hillstand-Brüder nach dem Seeungeheuer. Gerade aus kryptozoologischer Sicht hätte man sich sicherlich ein etwas seriöseres Format für die Erstausstrahlung der Aufnahmen gewünscht.

Bleibt zu hoffen, dass nach Sendetermin das original Filmmaterial wirklichen Experten zur Auswertung und unabhängigen Analyse zur Verfügung stehen wird.


http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/05/seeungeheuer-wann-zeigt-der-discovery.html

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/06/ankundigung-discovery-channel-will.html


Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Sonntag, 03. Juli 2011, 13:21:52 
Offline
Mysteria-Semper Assistent
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 27. Juli 2009, 11:04:44
Beiträge: 218
Hi Vinci. Na da darf man ja mal gespannt sein, wenn das Video veröffentlicht wird.
Das DC sie unter Verschluss hält, ist für ein Nachrichtensender eher ungewöhnlich..

_________________
"Ich denke, außerirdisches Leben gibt es im Universum ziemlich oft. Intelligentes Leben ist dagegen seltener. Manche sagen, dass es bisher noch nicht mal auf der Erde aufgetaucht ist."
(Stephen Hawking)


Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Freitag, 08. Juli 2011, 11:02:15 
Offline
Ghosthunter G.P.S
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 30. Juli 2009, 01:35:38
Beiträge: 52
Hmmm... super interessant!

Ich bekomme Discovery Channel rein, kenne also auch "Deadliest Catch"... aber "Alaskan Monster hunt" ist mir ehrlich gesagt kein Begriff...
edit: Na klar... weil das Ganze die Pilotsendung werden soll:

http://ohrant.blogspot.com/2011/07/hillstranded-becomes-alaskan-monster.html

Die Frage ist auch, ob wir hier die Sendungen zur selben Sendezeit sehen koennen, wie in den USA.

Ich werde auf jeden Fall die Augen auf halten danach und einen "reminder" im TV setzen.

Liebe Gruesse,
Hella

LOL... noch mal edit:

Ich habs gefunden... zumindest einen Ausschnitt... und bin geschockt!!!!!

entweder wurde das Ganze beim Editieren des Trailers aus dem Kontext gerissen, oder die Vollidioten ballern doch tatsaechlich auf die Viecher ein und versuchen eines zu Toeten.

http://www.youtube.com/watch?v=dU7UU2UfMhQ&feature=player_embedded

Nun bin ich nicht pingelig, ich liebe ein schoenens dickes Steak, nen saftigen Schweinsbraten etc. und sehe daher auch die Notwendigkeit des Schlachtens. Aber wofuer ich ABSOLUT kein Verstaendnis habe ist, wenn Tiere nur wegen des Sports gnadenlos gejagt werden! Das Geballere mit Gewehren wie es in diesem Trailer zu sehen ist, widerspricht meiner Meinung nach allen Regeln der Jagd. Die Tiere geraten in Panik, werden verletzt, alles voellig unnoetig.

Sollte es sich dann auch noch tatsaechlich um diese Saurier handeln, dann ist das Ganze umso straeflicher, denn diese Tiere waeren dann extrem selten.

Aber egal ob selten, oder nicht, was die beiden da abziehen ist in meinen Augen straeflich.

Sollte es sich um die Saurier handeln, kann man sich ja sehr gut vorstellen, inwiefern sich die Sendung auf die Region auswirken wird :x

_________________
Bild


Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Samstag, 09. Juli 2011, 23:14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 29. Juni 2011, 00:22:08
Beiträge: 6
Wohnort: Durlach
Ohhaaaa

Habe schon einige Berichte gesehen wo es um dieses Amerikanische Nessi geht!
Auch hier wurde nichts wie bei Nessi selber gefunden!

Aber wenn diese Ochsen sogar rumballern und wie es scheint auch mit Handkranaten im Wasser "Fischen"wird das bestimmt einige andere Ochsen anziehen!

Warum,wie Hella schon schreibt,auch noch diese Tiere töten wenn es wirklich vll die letzten Ihrer Art sind?

*Kopfschüttel*

Hoffe sie haben nen Baumstumpf gefangen :evil:

Lg Jelsia

_________________
Die größten Wunder gehen in der größten Stille vor sich.



Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Sonntag, 10. Juli 2011, 10:32:35 
Offline
Mysteria-Semper Assistent
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 27. Juli 2009, 11:04:44
Beiträge: 218
Zitat:
http://www.youtube.com/watch?v=dU7UU2UfMhQ&feature=player_embedded


Typisch amerikanischer Schwachsinn :|

_________________
"Ich denke, außerirdisches Leben gibt es im Universum ziemlich oft. Intelligentes Leben ist dagegen seltener. Manche sagen, dass es bisher noch nicht mal auf der Erde aufgetaucht ist."
(Stephen Hawking)


Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Montag, 18. Juli 2011, 16:06:42 
Offline
Webmaster
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 24. April 2009, 02:22:55
Beiträge: 455
Der "Discovery Channel" hat eine neus Video zur Sendung, oder besser eine Art neuen Trailer veröffentlicht. In diesem Video werden weitere Details der Aufnahmen gezeigt und Kryptozoologe Pazl Le-Blond kommt ausführlich zu Wort:

http://dsc.discovery.com/videos/hillstranded-mystery-animal-expert.html#mkcpgn=snag1


Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Montag, 18. Juli 2011, 20:22:07 
Offline
Ghosthunter G.P.S
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 30. Juli 2009, 01:35:38
Beiträge: 52
Anscheinend gibt es wohl mehrere mehr oder weniger glaubwuerdige Beweise ueber die Existenz dieser Tiere.

Bild

http://thenecromancer.wordpress.com/200 ... orosaurus/

Bild

http://penderislandweb.com/trading-post ... orosaurus/

http://frontiersofzoology.blogspot.com/ ... sible.html

Dann kommen noch die ganzen Ueberlieferungen und Pictogramme der noramerikanischen Ureinwohner dazu:

Bild

http://rockartblog.blogspot.com/2011/04 ... aurus.html

und so geht es in einer Tour weiter.

Irgendwas wird da glaube ich schon dran sein, stellt sich nur die Frage, warum es keine wirlich glaubhaften Berichte von Sichtungen gibt, keine brauchbaren Bilder etc.
Warum sind sie noch nie Fischern ins Netz gegangen? Gerade heutzutage gibt es dort, wie ueberall auf der Welt, doch ganze Fischereiflotten, die dort im grossen Stil die Gewaesser leer fischen.

Diese TV Serie ist fuer mich ein wunderbares Beispiel von testosterongesteuerten, geld- und ruhmgeilen Prolls und je mehr ich darueber nachdenke, desto sichere bin ich mir, dass ich sie mir NICHT anschauen werde. Wo kaeme ich denn da hin auch noch meinen Betrag zu deren Einschaltquoten zu leisten, nur damit die sich gerechtfertigt sehen weitere Folgen zu machen?

_________________
Bild


Nach oben 
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » NEWSFLASH » Neuigkeiten aus dem Bereich der Kryptozoologie!


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Shoutbox

cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de