Registrieren    Anmelden    Forum    FAQ

Foren-Übersicht » NEWSFLASH » Neuigkeiten aus dem Bereich der Kryptozoologie!




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Dienstag, 19. Juli 2011, 15:56:41 
Offline
Webmaster
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 24. April 2009, 02:22:55
Beiträge: 455
Als ich heute im laufe des Tages wieder einmal durch das Internet stöberte und nach interessanten Neuigkeiten suchte, stieß ich auf einen Bericht und ein Video, von dem ich nicht so Recht weiß, was ich davon halten soll. Ich zitiere euch einmal kurz worum es in der Geschichte genau geht und stelle euch natürlich auch das Video ein, so das ihr selber entscheiden könnt.

Zitat:
Marble Mountain/ USA - Im Juli 2001 machte eine Gruppe aus 18 Campern am Marble Mountain im nördlichen Kalifornien eine ungewöhnliche Entdeckung: Zwischen Bäumen waren Äste, Buschwerk und kleinere, abgebrochenen Bäume zu einer Art Hütte verwirkt. Noch während die Gruppe die merkwürdige Struktur genauer in Augenschein nimmt, werden sie auf eine aufrecht gehende Gestalt auf einem nahe gelegenen Hügelkamm aufmerksam, die verstört die Gruppe zu beobachten scheint und sich langsam in Richtung Tal bewegt. Hatte die Gruppe tatsächlich eines der bereits zahlreich beschriebenen Bigfoot-Nester und dessen Erbauer entdeckt und aufgeschreckt? Elf Jahre nach dem auf Video festgehaltenen Ereignis wurde der Originalfilm nun erstmals online veröffentlicht.

Schon 2001 erfuhren die Forscher der "Bigfoot Research Organisation" (BFRO.net) von dem Vorfall, der sich im Juli des Vorjahres im "Klamath National Forest" am Marbel Mountain im kalifornischen Siskiyou County ereignet hatte. Jim Mills war mit einer 18-köpfigen Gruppe der sozial engagierten "Campus Life"-Organisation, darunter auch seine Frau und Sohn, auf Zeltlagerwanderung, als sie plötzlich auf eine Art Hütte aus jungen Bäumen und Ästen stießen, die zwischen Bäumen konstruiert worden war. Diese Hütte, so ist es auch auf dem Video zu sehen, hat neben einem größeren Haupteingang auch eine kleine Hinteröffnung und war im Innern mit einer Schicht von Piniennadeln ausgelegt, die in der Mitte eine Mulde aufwies, als hätte hier ein schwererer Körper gelegen. In unmittelbarer Nähe zur Hütte, fanden die Camper zudem eine Anordnung großer Steine, die wie eine noch unbenutzte Feuerstelle aussah und Kratzspuren im der Rinde der umstehenden Bäume.

Das Interesse von Mills stieg, als er bemerkte, dass die zur Konstruktion verwendeten jungen Bäume nicht etwa abgesägt sondern grob abgebrochen, jedoch deutlich zu dick waren, als dass sie ohne weiteres auf diese Weise von einem Menschen abgebrochen worden sein konnten.

Noch während Mills die "Hütte" filmte, wurde sein Sohn auf eine Figur auf einem nahe gelegenen Hügelkamm aufmerksam und sagt, ebenfalls auf dem Video deutlich hörbar: "Da kommt er (den Hügel) herunter!" Von nun an filmt auch Mills die merkwürdige Silhouette des dort auf zwei Beinen entlang gehenden Wesens mehrere Minuten lang. Die Arme des Wesens scheinen bis über seine Knie hinunter zu reichen, und es hat zudem den Anschein, als würde es die Campergruppe im Blick behalten. Zugleich macht es einen nahezu verwirrten Eindruck, während es sich langsam den Hügelkamm hinab bewegt.

Der Fall wurde später dann von den BFRO-Forschern Kevin Withers und Montra DuMond eingehend untersucht. Aufgrund der Aufnahmen, die später leider größtenteils durch den digitalen Zoom der Kamera stark verpixelt sind, kommen die Bigfoot-Forscher zu dem Schluss, dass die Arme des Wesen bis zu seinen Kein reichen und damit deutlich länger sind als die eines normalen Menschen, dessen Hände normalerweise in etwa mit zur Hälfte des Oberschenkels reichen.

Auf einigen Aufnahmen hat es zudem den Anschein, als habe das Wesen im Vergleich zum sonstigen Körper eine helle Brust und Bauch. Seine Statur erscheint hochgewachsen und schlank und nicht derart Robust, wie sie für gewöhnlich den Vorstellungen von Bigfoot als entsprechen. Während leider keine Gesichtsdetails des Wesen zu erkennen sind, hat es auf einigen Aufnahmen den Anscheint, als laufe sein Schädel hoch zu - ein Merkmal, wie es nicht nur auch auf anderen Aufnahmen von Bigfoot zu sehen ist (s. f. Abb.), sondern auch von männlichen Gorillas als sogenannter Scheitelkamm bekannt ist. Oft, so bemerkt Withers, bewegt sich das Wesen in einer Weise, wie sie für Menschen untypisch erscheint. "Oft hat es den Anscheint, als sei das Wesen von der Anwesenheit der Menschen in 'seinem Camp' verstört, wenn es auf und ab zu laufen scheint und in Richtung der Campergruppe seine Arme auf und ab bewegt.

Am nächsten Tag besuchten die Camper erneut das Lager, fanden hier aber keine Hinweise darauf, dass dieses in der vergangenen Nacht erneut benutzt worden wäre. Auch auf dem Hügelkamm konnten sie keine Spuren des beobachteten und gefilmten Wesens finden, da der Boden hier trocken und felsig war.

Etwa ein Jahr nach dem Vorfall kam Mills erneut an den Ort der Sichtung und stellte fest, dass die "Hütte" nicht mehr vorhanden war und der exakte Ort, möglicherweise von Pferden oder Vieh verwüstet schein. Am Ort der Feuerstelle waren nun allerdings Feuerspuren zu sehen.

Anhand vergleichender Rekonstruktionen des Videos mit Mills' Kamera und einer Person von bekannter Größe auf besagtem Hügelkamm im Oktober 2004 ergab, dass das Wesen zwischen sechs und sieben Fuß (1,8 und 2,13 Meter) groß gewesen sein muss. Ähnliche Untersuchungen zeigten, dass etwa das Wesen im Patterson-Gimlin-Film (s. Abb. o.) knapp zwei Meter groß war. Da die Größe jedoch weiterhin im für Menschen möglichen Bereich liegt, stellt das Video zumindest für die BFRO-Forscher jedoch noch keinen eindeutigen Beweis für die Existenz von Bigfoot bzw. Sasquatchs dar. Der Kameramann Jim Mills ist im vergangenen Jahr leider verstorben.


Hier nun also das Video:

Marble Mountains Bigfoot

So Leute, schaut selber. Ich halte meine Meinungen hierzu erst einmal zurück, werde mich aber in die Diskussion mit einschalten. Ihr seid gefragt, ab nun!

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/07/vor-10-jahren-camper-entdecken-mogliche.html


Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 20. Juli 2011, 05:09:10 
Offline
Mysteria-Semper Assistent
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 27. Juli 2009, 11:04:44
Beiträge: 218
Ich bitte ja meine Fantasielosigkeit zu entschuldigen, aber ich sehe da einen
Menschen herumwandern,und nichts anderes.Mit einwenig Vorstellungskraft
ein Mensch mit Kostüm,dann endet diese aber abprobt... :shock:

_________________
"Ich denke, außerirdisches Leben gibt es im Universum ziemlich oft. Intelligentes Leben ist dagegen seltener. Manche sagen, dass es bisher noch nicht mal auf der Erde aufgetaucht ist."
(Stephen Hawking)


Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 20. Juli 2011, 10:13:18 
Offline

Registriert: Sonntag, 17. Juli 2011, 01:09:01
Beiträge: 40
JuhU

Nun...ja... offen gestanden halte ich von dem Video nichts.
Zu unscharf und Bigfoot ist so eine Sache die bei mir immer höchste Skepsis hervorruft, obwohl sie ja eigentlich in einem höheren Wahrscheinlichkeitsrahmen liegt. Denn die Evolution vollbringt und vollbrachte ja immer schon die merkwürdigsten Dinge.
Also , meine Meinung ist ehrlich gesagt : Nicht überzeigend das Video.


lG
Maddi


Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 20. Juli 2011, 13:49:57 
Offline
Webmaster
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 24. April 2009, 02:22:55
Beiträge: 455
Ganz ehrlich, also ich musste bei diesem Video doch wirklich schmunzeln. Ich hab auch einige Zeit damit gekämpft ob ich dieses Video generell einstelle, oder eben sofort unter Fake oder nicht. Was soll man nun wirklich davon halten, frag ich mich. Also dieses Video, wird ob man es nun glaubt oder nicht unter Fachleuten tatsächlich, als eines der besseren Videos in den letzten Jahren zu diesem Themenbereich angesehen. Faktmäßig gebe ich zu, ich sehe genau das selbe wie ihr. Hier sehe ich einen Menschen der einen Berg herunter zu kommen scheint, wobei mir selbst hier die Konturen dieser Gestalt proportionmäßig noch nicht einmal zu stimmen scheinen. Wenn man einmal genau hinsieht, einmal davon abgesehen, das hier angeblich die Arme über den Knien zu hängen scheinen, dann sieht mir die Körperliche Form dieser Gestalt eher wie eine Art Strichmännchen aus.

Ich bitte darum mir die Anwendung dieses Begriffes zu verzeihen:).

Die Kameraführung lässt hier natürlich auch keine großen Analysen zu, das einzige was mich doch etwas verwirrte, war die Anhäufung von Baumstämmen und Ästen, zu einer Art Hütte. Um dieses Video wird momentan ein Hype veranstaltet, den ich ehrlich gesagt überhaupt nicht nachvollziehen kann. Unter Hobby Kryptozoologen gibt es einige tolle Videos aus diesem Bereich, die qualitativ wesentlich besser sind und viel schneller als Fake abgestempelt worden sind. Sollte dieses angeblich ein ultimativer Beweis für die Existemz von Bigfoot/Sasquatch sein, dann verliere ich echt den Glauben an meine Tätigkeit als Hobbyforscher.

Aber es ist doch schön zu lesen, das meine Einstellung geteilt wird und es noch andere Menschen mit gesundem Verstand gibt. Für mich ist dieses Video, eines der sinnlosesten was man in diesem Themenbereich bringen kann und wirft meiner Meinung nach ein ganz schlechtes Bild auf Hobbyforscher, oder auch Menschen die sich ernsthaft mit diesem Thema beschäftigen. Wie gesagt ich habe lange damit gekämpft, dieses Video überhaupt online zu stellen.

Ehrlich gesagt, solche Art von Video ärgern mich, trotz allem ein gutes hat es doch. Dieses Video bringt so sehr man auch darüber lächeln mag Gesprächsstoff ins Rollen. Wahrscheinlich wurde dieses Video auch genau zu diesem Zweck erstellt!


Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 20. Juli 2011, 16:20:46 
Offline

Registriert: Sonntag, 17. Juli 2011, 01:09:01
Beiträge: 40
Problem n der heutigen Zeit ist das wirklich fast jeder Depp mit seinem Rechner und ein paar Programmen echt gute Hoaxes hervorbringen können.
Ich hab da schon Videos gesehe.... echt Hollywoodreif.
Fluch und Segen gleichzeitig.
Was mich masslos ärgert ist wenn Leute Videos machen (Ufos) die wirklich gut gefaked sind und dann hinterher sich diese als Fakes herausstellen. Das macht es dann den seriösen Forschern derat schwer sich zu outen.
Ich kenne zwei Wissenschaftler die mir mal sagten dass sie sich aus u.A. diesen Gründen nicht wirklich offenbahren dürfen ohne Represalien zu befürchten.

:?


Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 20. Juli 2011, 17:22:31 
Offline
Mysteria-Semper Assistent
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 27. Juli 2009, 11:04:44
Beiträge: 218
Hi Vinci.

Ich finde es völlig richtig, das du den Bericht eingestellt hast. Es ist was aktuelles,und gehört schon hierher.

Ich habe nochmal allen Mut zusammen genommen (blinzel) und mir das Video weitere
2-3 mal angeschaut.

Es ist auch gar nichts ungewöhnliches zu sehen. Weder die Gestalt, noch die Bewegungen
(die wie gesagt für mich vollkommen menschlich sind). Ein Mensch, mit einer vllt dickeren Jacke. Ich kann auch keine Arme sehen, die bis zu den Knien gehen^^

Das "Fachleute" hier mehr sehen wollen, ist wohl mehr Wunschdenken, wie ein Lattenzaun
als Ungeheuer im Loch Ness....

Madleine hat auch völlig recht; es bringt eine seriöse Untersuchung und Forschung
aus der Bahn - und macht diese eher komplett zu nichte.

_________________
"Ich denke, außerirdisches Leben gibt es im Universum ziemlich oft. Intelligentes Leben ist dagegen seltener. Manche sagen, dass es bisher noch nicht mal auf der Erde aufgetaucht ist."
(Stephen Hawking)


Nach oben 
  
 
 Beitrag Verfasst: Donnerstag, 21. Juli 2011, 08:34:52 
Offline
Webmaster
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 24. April 2009, 02:22:55
Beiträge: 455
Ich persönlich find es wirklich gut, das ihr euch überhaupt die Zeit nehmt, euch mit einem solchen Video zu befassen. Und ich muss doch wirklich mal sagen, das ich hier absolut stolz auf uns bin, das es da gerade keinen "Ja" Sager gibt in unseren Reihen. Ich kenne es aus anderen Foren so, das es sofort die sogenannten "Ja" Sager gegeben hätte, alleine nur aus dem Grund, weil ich diesen Part mit den verlängerten Armen angesprochen habe, so wie es im Video ausgelegt wird. Mal ganz ehrlich, da bin ich persönlich sehr stolz auf euch, das ihr da mit gesunder Skepsis und gutem Menschenverstand da heran geht. Und auch vor allem, das dieses Video trotz allem nicht ins lächerliche gezogen wird.

Ich denke das Ende vom Lied ist doch, das wir uns da alle sicher sind, das es einfach kein gutes Bild auf unsere Szene wirft. Wir, die versuchen mit all unserer Kraft, solche Themen dem Menschen näher zu bringen, oder eben etwas Licht ins Dunkel, sind hier die angeschmierten und darüber reg ich mich wirklich noch zu wenig auf.


Nach oben 
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » NEWSFLASH » Neuigkeiten aus dem Bereich der Kryptozoologie!


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Shoutbox

cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de